_D8S3817.jpg

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
 
Der Rüsselsheimer SC war aus dem Hinspiel als starker, auf Augenhöhe liegender Gegner bekannt. Zur Erinnerung: Das Hinspiel endete 14:14.
 
Beide Mannschaften fanden zunächst schwer in die Partie. Das erste Tor viel erst gegen Ende des 1. Viertels für die Gäste aus Rüsselsheim. Die Odenwälder konnten mit 2 schnellen Toren von Centerspieler Moritz Kühner aber sofort in Führung gehen. Es wurde ein schwimmintensives Spiel gegen die Spieler vom Main. Michelstadt legte vor, Rüsselsheim zug nach. Im letzten Spielviertel ging Rüsselsheim 4 Minuten vor Ende der Partie mit dem Spielstand von 6:7 nochmals in Führung. Nun musste Nervenstärke und ein glückliches Händchen am Ball bewiesen werden. Die Verteidigung wurde konsequent aufrecht gehalten und dann mit schnell geschwommenen Kontern den Rüsselsheimern schwer zugesetzt. Es sollte deren letztes Tor gewesen sein. Es folgten noch 3 Treffer der Odenwälder, die nach 4 Jahren Spielpause den 1. Heimsieg im Waldstadion bescherten. Endstand somit 9:7.
 
Torschützen für den VfL Michelstadt:
Martin Wissmüller (2), Moritz Kühner (3), Alexander Wissmüller (4)

 

 

Spielprotokoll12_2019_06_03_Ruesselsheim